Aktuell

Von 3. – 6. Oktober 2019 findet das Europa Treffen der United Religions Initiative www.uri.org in Ohrid in Nordmazedonien statt. Mit dabei auch Informationen über die „Glocke für Frieden und Freundschaft“ in Osttirol.


20190922_141258

22. September 2019

Tiroler Tageszeitung Wander Cup: Bericht und Bilder

Eine große Anzahl Wanderer haben sich am Sonntag nach dem UNO Weltfriedenstag aus vielen Teilen Tirols auf den Weg zum Hochstein gemacht und dabei auch die „Glocke für Frieden und Freundschaft“ geläutet. Es gab viel Zustimmung zu diesem Projekt und mit den Materialien der „Stiftung Weltethos“ konnten sich Interessierte über die wesentlichen Elemente der verschiedenen Religionen weiter informieren.


September 2019:

Da irgendjemand die wichtigsten Steine der Religionen mutwillig beschädigt hatte, wurde eine neue Lösung zur Befestigung gesucht. Nach Vorarbeiten von Martha Achhorner, wurde sie von Michael Senfter und seinem Freund Rudi,  Suzanne Senfter, Hans Grader und Elisabeth Ziegler-Duregger umgesetzt.


 

15. August 2019:

Durch ein  Projekt der Deutschen Kriegsgräberfürsorge und unter Leitung vom Pfadfinder und Wissenschaftler Philipp Lehar aus Innsbruck kam eine Gruppe von Jugendlichen aus Italien, Moldawien, Türkei, Deutschland, Österreich, Polen, Dänemark auch zur „Glocke für Frieden und Freundschaft“. Sie erzählten von den kleinen Schritten, die sie in Richtung „Himmel auf Erden“ in Zukunft gehen möchten. Da auch Flüchtlinge aus Syrien, Iran, Afghanistan dabei waren, war das Erlebnis am Kreuzungspunkt von Geschichte und Zukunft besonders bewegend.

Es gab auch neue Steine aus den Heimatländern der Teilnehmer.


6. August 2019:

Kinder läuten die Glocke in Erinnerung an die Tragödie der Atombombe in Hiroshima am 6. August  1945. Mögen all Wunden heilen.


Juli / August 2019:
Die Steine aus den Osttiroler Gemeinden und aus aller Welt müssen neu befestigt werden, da sie beschädigt wurden.


 

4. Juni 2019:
Besuch bei der Glocke: Marianne Horling aus Bonn, Global Trustee im Internationalen URI Leitungsteam für Europa, holt kleine Steine vom Hochstein als Geschenk an die Teilnehmer am Treffen in San Franzisco vom 26. – 29. Juni 2019, bei dem das Projekt aus Osttirol als bestes Beispiel für interreligiöse Zusammenarbeit in Europa vorgestellt wird.  www.uri.org
An diesem Tag hat auch eine Gruppe Soldaten des Jägerbatallions 24 aus Lienz die Glocke für „Frieden und Freundschaft“ geläutet.


cropped-winter2.jpg   Winterruhe 2018 /2019


21. September 2018: gemeinsam mit unzähligen anderen Glocken von evangelischen, katholischen und orthodoxen Kirchen und Klöstern in ganz Europa wurde auch die „Glocke für Frieden und Freundschaft“ um 18 Uhr geläutet.

https://sharingheritage.de/europaweites-glockenlaeuten/


20180809_130139.jpg
Marianne Horling aus Bonn, Mitglied von URI Europa und Vertreterin im Global Council der „Initiative Vereinte Religionen“

auf Besuch bei der Glocke von 4. – 9. August 2018


Steine aus allen 33 Osttiroler Gemeinden schmücken ab jetzt den Turm.

20180719_134237

 

Rund um Steine aus über 100 Ländern der Erde.
Und mit dem Klang der Glocke sollen sich Frienden und Freundschaft im Bezirk ausbreiten.


2018-02-Proverb-image

Dieses Proverb hat die URI Europa Zentrale an 56 URI Gruppen
in 19 Ländern Europas am 27. 2. 2018 ausgesendet. Per Internet und per Post.
Wir sind sehr stolz.


Winterglocke
So viel Schnee hat ein Gast am 16. Februar 2018 bei der Glocke fotografiert.


Montag, 2. Oktober 2017

Salette  Hoher Besuch aus Brasilien –
SALETTE AQUINO – URI Trustee für Südamerika läutet die Glocke und sendet viele gute Wünsche in ihre Heimat und die ganze Welt.


24. Juni 2017:

Besuch der Tiroler-Britischen Gesellschaft bei der Glocke. Anschließend Besuch am Kosakenfriedhof.

austrobritischer besuch

 

1. Februar 2017

Unser Projekt wird im Rahmen der World Interfaith Harmony Week der UNO an verschiedenen Orten vorgestellt.
Dienstagtreff im Bildungshaus, Wohn- und Pflegeheim Lienz

Der Film über den Bau wurde mit englischen Untertiteln versehen.

wihw-logo1